Trinktipps

Mindestens 2 Liter Flüssigkeit am Tag

Ernährungsexperten empfehlen, mindestens zwei Liter Flüssigkeit täglich zu trinken. Die Nieren werden so entlastet und entgiftet, denn über dieses Organ werden Abbau- und Schadstoffe aus dem Körper ausgeschieden. Und man hat einen "Flüssigkeitspuffer" für einen etwaigen Mehrbedarf. Heißes Wetter, Wind, körperliche Aktivitäten oder Fieber treiben den Flüssigkeitsbedarf enorm in die Höhe. Allein trockene Büroluft lässt die Flüssigkeitsabgabe auf das Doppelte ansteigen.

 

Besonders bei einer Diät gilt: Je weniger man isst, umso mehr sollte man trinken, da bei einer geringen Nahrungsaufnahme das in den Lebensmitteln enthaltene Wasser fehlt.

 

Flüssigkeitsmangel hat gravierende Folgen. Bereits ein Flüssigkeitsverlust von 2 Prozent des Körpergewichts führt zu einem verminderten Sauerstofftransport und reduziert die Ausdauerleistung. Wasserverlust bedeutet auch immer Mineralienverlust.

Täglich also mindestens 1 Flasche natürliches Mineralwasser trinken! Damit deckt man die Hälfte seines Tagesbedarfs an Flüssigkeit und wird mit wichtigen Mineralstoffen versorgt. Besser sind 2 Flaschen natürliches Mineralwasser pro Tag ! 

 

Trinksoll erfüllen

Wie man das schafft? Kleine Schlucke über den ganzen Tag verteilt trinken - und die empfohlene Trinkmenge ist kein Problem!  Benutzen Sie unseren  Trink-o-meter, um das empfohlene Trinkziel zu erreichen.

 

Hungergefühl dämpfen

1 Glas Mineralwasser vor dem Essen getrunken, dämpft das Hungergefühl. 


Kreislauf auf Vordermann bringen

1 Glas Mineralwasser mit 1 Schuss Apfelessig oder Zitronensaft bringt den Kreislauf schön auf Trab.  

 

Verdauung anregen

1 Glas kohlensäurehaltiges Mineralwasser auf nüchternen Magen getrunken, regt die Verdauung an.